Montag, 11. August 2014
SHIATSU - FINGERDRUCK

Shiatsu ist das älteste Heilverfahren im fernen Osten,
bis zur heutigen Zeit hat es sich zu einer eigenständiger Therapieform entwickelt und ist eine ganzheitliche Körperarbeit.
Für jeden Klienten angepasst wird mit Handballen, Füße, Ellbogen und Knien sanfter Druck auf bestimmte Körperstellen, Akupunkturpunkte und Meridiane ausgeübt.
Bei Blockaden in den Meridianen und Körperstellen, werden Dehnungen, Rotationen und Schaukeltechniken mit eingebaut.
Durch diese Behandlung, erreicht man im Körper einen gleichmäßigen Fluss von Qi in den Meridianen und Organen.
Selbstheilungskräfte werden dadurch aktiviert und das körperliche Wohlbefinden verbessert.

Für wenn ist Shiatsu gedacht:

Für jeden Menschen, der etwas für sich,
sein Chi und sein Wohlbefinden tun möchte.
Der Heilungsprozess kann bei Beschwerden durch Shiatsu gefördert werden.
Unterstützt in der Schwangerschaft und erleichtert die Geburt.


Ergänzend Behandlungsmethoden:
MOXA
SCHRÖPFEN
GUA SHA


Die Shiatsu-Behandlung findet in bequemer Baumwollbekleidung auf einer Matte am Boden statt.
Bei mobiles Shiatsu komme ich mit meinen Behandlungsstuhl zu ihnen ( Altenheim, Arbeitsplatz).

Anmelden