Samstag, 23. August 2014
Preise

Shiatsu ist Kooperationspartner der SVA und ist berechtigt dieses Logo zu führen.

1. GENERELLE INFORMATIONEN ZUM GESUNDHEITSHUNDERT€R

Die SVA der gewerblichen Wirtschaft unterstützt ihre Versicherten beim eigenverantwortlichen Umgang mit der persönlichen Gesundheit:

Shiatsu wurde im Bereich "Mentale Gesundheit – Entspannung“ aufgenommen. Die SVA ermöglicht damit Versicherten einen Kostenzuschuss bei der Inanspruchnahme von Shiatsu Behandlungen bei einer qualifizierten Shiatsu Praktikerin, einem qualifizierten Shiatsu Praktiker, die / der die Kooperationsbedingungen für den SVA Gesundheitshunderter erfüllt.

2. KRITERIEN FÜR DEN GESUNDHEITSHUNDERTER

Der Gesundheitshunderter kann ein Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden.
Die Mindestinvestitionen für gesundheitsförderliche Angebote betragen 150 €.
Es besteht eine aufrechte Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach dem GSVG (pflichtversicherte Unternehmerinnen bzw. Unternehmer, Gewerbepensionistinnen bzw. Gewerbepensionisten, mitversicherte / anspruchsberechtigte Angehörige).
Ein Gesundheitscheck (=Vorsorgeuntersuchung) wurde innerhalb des letzten Jahres vor Antragstellung absolviert.
Das Anbieterprofil für die betreffende Maßnahme wird durch den/die Anbieter/in erfüllt.
Der Versicherte stellt einen Antrag auf Auszahlung des Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ an die betreuende Landesstelle.
Dem Antragsformular liegen bei: o die Kopie des Vorsorgeuntersuchung Befundblattes und o die Rechnungskopie(n) der durchgeführten Leistung.
Auf der Rechnung muss die Ausbildung und Qualifikation des Anbieters ersichtlich sein.
Sofern der Antrag alle notwendigen Kriterien erfüllt, kann der Kostenzuschusses „SVA Gesundheitshunderter“ ein Mal pro Jahr in der Höhe von 100 € ausbezahlt werden.


Für Shiatsu bieten die Krankenkassen, SVA, KFL, LKUF und private Gesundheits- u. Vorsorgeversicherungen eine Rückerstattung der Kosten an.
Informieren Sie sich bei Ihrer Kasse.

Anmelden