Schröpfen

Ein Glasgefäß auf der Haut wird durch erwärmen des Glases oder heraussaugen der Luft, Vakuum erzeugt. Die Haut wird in das Glas eingezogen dadurch entsteh ein Unterdruck.
Blut und Chi wird bewegt, die Blutgefäße in der Muskulatur aktiviert, wirkt ausleitend für Wind, Kälte und Feuchtigkeit, Blutzirkulation wird gebessert.
Bei Bedarf wende ich auch Schröpfkopfmassage an, nach dem ansaugen des Glases bewege ich das Glas auf eingeölter Haut.

Anwendung:
Rückenschmerzen, Muskel- und Gelenkschmerzen, Chronische Müdigkeit, Verspannungen

Auf Wunsch biete ich eine halbe Stunde Schröpfmassage an.
Moxa

Die Moxa Therapie stammt aus der traditionellen Chinesischen Medizin.
Bei dieser Behandlung wird Beifußkraut ( Form einer Zigarre, Kegel auf einem Ingwerstück)angezündet, danach über die betroffene Stelle oder Akupunkturpunkt gehalten. Wärme die frei wird, dringt in den Körper ein und wirkt Durchblutungsfördernt, aktiviert den Stoffwechsel im Gewebe, Fließeigenschaft des Blutes wird verbessert und Körperabwehr wird angeregt.
Anwendung:
Durchfall, Durchblutungsstörungen, Blasen- und Nierenschwäche, Abwehrschwäche, Gelenksbeschwerden, Schmerzen im unteren Rücken, Menstruationsbeschwerden, Erleichterung des Geburtsvorgangs und Lagerung des Fötus.

Auf Wunsch biete ich eine halb Stunde Moxa Behandlung an.
Gua Sha

Ist eine Schabtechnik, ein betroffenes Gebiet der Haut wird eingeölt und mit der Kante einer Münze, Deckel oder Büffelhorn nach unten geschabt. Bei dieser Behandlung werden Stagnationen gelöst und die Zirkulation der Körperflüssigkeit gebessert.

Anwendung:
Verspannungen, beginn einer Erkältungskrankheit, Schmerzzustände vor allem am Bewegungsapparat.